Politische Informiertheit und politische Bildung in den Freiwilligendiensten


für Mitarbeiter/-innen der Freiwilligendienste 


Über welche Wissensbestände im Sinne einer politischen Informiertheit sollten Fachkräfte im Kontext politischer Bildungsarbeit verfügen? Wie kann eine politische Informiertheit hergestellt werden, die es erlaubt, in einer sich ständig verändernden Welt urteilsfähig zu bleiben und den Anfragen junger Menschen gerecht zu werden? Wie kann eine Verknüpfung zwischen politischer Informiertheit und politischer Bildung in der Bildungspraxis mit Freiwilligen gestaltet werden?
 

Inhalt

  • Politische Bildungsarbeit in „turbulenten“ Zeiten 
  • Politische Bildung im Kontext von Freiwilligendiensten
  • Konzept politischer Informiertheit als Basis politischer Bildung (Recherchestrategien, Literaturhinweise, Referenzautoren/-innen etc.)
  • Transfer politischer Informiertheit im Kontext einer subjektorientierten und partizipativen politischen Bildungspraxis mit Freiwilligen 
  • Diskussion von Möglichkeiten und Schwierigkeiten politischer Informiertheit und politischer Bildung in der (Bildungs-)Praxis der teilnehmenden Fachkräfte 

Methoden

PowerPoint-unterstützter Vortrag, der einen Schwerpunkt auf die Darstellung von Recherchestrategien, Literaturhinweisen und Referenzautoren/-innen und Transfer in die pädagogische Praxis legt. Das Konzept der politischen Informiertheit stellt kein abgeschlossenes theoretisches Konstrukt dar und soll im Austausch mit den Teilnehmern/-innen diskutiert, ergänzt und auf die konkreten Anforderungen in der Bildungspraxis bezogen werden. Die Expertise und Erfahrungen der teilnehmenden Fachkräfte im Rahmen der Bildungsarbeit in Freiwilligendiensten sind Ausgangspunkt für die Diskussion. 

Termin 
14.05.–16.05.2018
Leitung 
Prof. Dr. Andreas Thimmel
Stefan Schäfer M.A.
Ort 
Gustav-Stresemann-Institut, Bonn
Teilnehmerzahl 
15
Seminar-Nr. 
maf 011
Stichtag für IB-Mitarbeiter/-innen
14.03.2018
Seminarkosten für Externe 
550,- EUR (inkl. Verpflegung)

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen 
Hartmut Brombach, Tel. 069 94545-220
Ansprechpartnerin für organisatorische Fragen 
Elke Lenoir-Smalley, Tel. 069 94545-491

Sie können sich hier  
für das Seminar anmelden