Warum Mustafa und Sergej sich schlagen...! – Interkulturelle Kompetenz für die pädagogische Praxis

 

für pädagogische Mitarbeiter/-innen in der Arbeit mit jugendlichen Migrantinnen und Migranten oder multikulturellen Gruppen


Jugendliche Migrantinnen und Migranten leben in mindestens zwei Kulturen. Scheinbar mühelos überwinden sie alltägliche Kulturgrenzen. Ihre kulturelle Identität definieren sie oft mittels Abgrenzung und Überhöhung. Das Seminar vermittelt Grundbegriffe der interkulturellen Kompetenz, zugeschnitten auf die Arbeit mit jugendlichen Migrantinnen und Migranten unterschiedlicher Herkunft. Es werden Erklärungsansätze und Handlungsoptionen für die pädagogische Praxis erarbeitet.

Inhalt

  • Basiswissen zu interkultureller Kompetenz
  • Auseinandersetzung mit „fremden“ Verhaltensweisen
  • Reflexion scheinbar vertrauter Handlungsmuster
  • Bearbeitung von Fällen aus der Praxis der Teilnehmer/-innen
  • Erlernen und Erproben neuer Handlungsmuster

Methoden

  • Impulsreferate
  • Einzel- und Gruppenarbeit
  • Simulationen
  • Fallbesprechungen

Termin 
02.07.–04.07.2018
Leitung 
Frank Dölker
Ort 
Akademie-Hotel, Berlin
Teilnehmerzahl 
10–15
Seminar-Nr. 
maf 029
Stichtag für IB-Mitarbeiter/-innen 
02.05.2018
Seminarkosten für Externe 
550,- EUR (inkl. Übernachtung und Verpflegung)

Ansprechpartnerin für inhaltliche Fragen 
Petra Tabakovic, Tel. 069 94545-184
Ansprechpartnerin für organisatorische Fragen 
Elke Lenoir-Smalley, Tel. 069 94545-491

Sie können sich hier  
für das Seminar anmelden