Kinder müssen Dampf ablassen – Grundlagen und Übungen zur pädagogischen Begleitung von Kräftemessen und Kämpfen in Kindergarten und Hort

für Fachkräfte in Kitas, Horten und Ganztagsbetreuung im Grundschulalter 


Körperliches Kämpfen ist unter Kindern eine soziale Realität. Das Kämpfen nach Regeln kommt dem Bedürfnis von Kindern nach körperlichem Kräftemessen nach. In der spielerischen Auseinandersetzung mit einem Partner oder einer Partnerin sammeln sie wichtige soziale, emotionale, motorische und kognitive Erfahrungen. Verhaltensauffälligkeiten wie Aggressionen oder Hyperaktivität können in einem geschützen Umfeld kontrolliert ausgelebt und abgebaut werden.

Das Seminar verdeutlicht die Hintergründe und die Bedeutung von Bewegung und Kampf für Kinder. In den Praxisteilen werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Fachkräfte das Kämpfen kindgerecht und gefahrlos einsetzen und begleiten können.
 

 Inhalt

  • Bedeutung der Bewegung für die ganzheitliche Entwicklung von Kindern
  • Bedeutung des Kämpfens für Kinder
  • Voraussetzungen für gefahrloses Kämpfen
  • Bewegungsschwerpunkte beim Kämpfen mit verhaltensauffälligen Kindern
  • Beispiele für Übungseineiten
  • Gewalt und Gewaltprävention
     

Methoden

  • Präsentationen
  • Praktische Übungen
  • Gruppenarbeit
  • Vortrag

     

Termin
26.03.–27.03.2020
Hinweis 
Bitte achten Sie auf bequeme Kleidung und Schuhe.
Ort 
Seminaris SeeHotel, Potsdam  
Leitung 
Norman Radeiski
Seminarplätze
10–15
Seminar-Nr. 
maf 033
Stichtag für Anmeldungen
27.01.2020
Seminarkosten für Externe 
390,- € (inkl. Übernachtung und Verpflegung)

Ansprechpartnerin
für inhaltliche Fragen
 
Daniela Keeß
Tel. 069 94545-150
Ansprechpartnerinnen
für organisatorische Fragen
 
Yvonne Keller
Tel. 069 94545-481
Elke Lenoir-Smalley
Tel. 069 94545-491

Sie können sich hier  
für das Seminar anmelden