Eigenverantwortung stärken – Führungstools und Methoden

 

für Führungs- und Fachkräfte


In immer komplexer werdenden Arbeitskontexten und unter immer höherem Effizienzdruck werden Fach- und Führungskräfte leicht mit Verantwortung überhäuft und somit auch zum Flaschenhals für Arbeits- und Entscheidungsprozesse. Daher ist es unabdingbar, die eigenen Zusammenarbeitsformen mit den Mitarbeitenden/den Teams zu überprüfen und herauszufinden, wo Verantwortung sinnvoll verteilt bzw. abgegeben werden kann.

Ziel des Seminars ist es, mit Ihnen Instrumente und Methoden zu erarbeiten sowie die Eigenverantwortung bei Mitarbeitenden zu stärken. Konkrete Möglichkeiten der Umsetzung im eigenen Bereich zu identifizieren und Ideen für die ersten Schritte zu erarbeiten. Des Weiteren wollen wir ein gemeinsames Mindset darüber entwickeln, was Eigenverantwortung für Sie als Fach- oder Führungskraft, für Ihre Mitarbeiter*innen und Ihre Kund*innen/Klient*innen eigentlich bedeutet.
 

Inhalt

  • Führungstool zur Förderung von Eigenverantwortung kennenlernen und reflektieren
  • Erste Ideen zur konkreten Umsetzung erarbeiten
  • Weiterer Schritt zur Gewinnung eines gemeinsamen Mindset, was verstehen wir unter Eigenverantwortung
  • Bezug zu aktuellen Organisationsentwicklungsprozessen herstellen


Methoden

  • Theoretischer Input
  • Interaktive Einheiten
  • Selbstreflexion und kollegiale Beratung
     
Ihre Ansprechpartnerin für solidarische Geschichten
Lara Reichwein
Telefon: +49 69 94545-128
E-Mail: senden

Termin 
16.07.–17.07.2020
Beginn am ersten Tag: 10:00 Uhr
Ende am letzten Tag: 16:00 Uhr
Leitung 
Jochen Keller
Ort 
Hotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Berlin
Seminarplätze 
10–15
Seminar-Nr.
fk 009
Stichtag für Anmeldungen 
11.04.2018
Seminarkosten für Externe 
450,- EUR (inkl. Übernachtung und Verpflegung)
Ansprechpartnerin
Elke Lenoir-Smalley
Tel. 069 94545-491

Sie können sich hier
für das Seminar anmelden