Resilient führen – Sich selbst und Mitarbeiter*innen stärken

für Führungskräfte


Gerade in Zeiten großer Veränderungen steigen die Krankheitstage aufgrund von Stress und Burn-out oft extrem an. Zu den Aufgaben einer Führungskraft gehört unter anderem, auch die Gesundheitsfürsorge der Mitarbeiter*innen im Blick zu behalten und zu fördern.

Wie gelingt es, dieser Aufgabe gerecht zu werden? Grundlage für ein nachhaltig gesundes Führen ist das eigene Resilienzprofil. Resilienz ist die Fähigkeit, angemessen mit Veränderungen und schwierigen Situationen umzugehen und gestärkt daraus hervorzugehen.

Im Seminar wird das eigene Resilienzprofil analysiert und optimiert. Im Rahmen der vorhandenen Unternehmenskultur werden die sieben Aspekte der Resilienz dem individuellen Führungsstil angepasst und implementiert.
 

Inhalt

  • Gesundheitsfürsorge – Resilienz als Grundlage
  • Veränderungsdynamiken
  • Das Resilienzmodell nach Gruhl/Körbächer
  • Resilienz und Unternehmenskultur
  • Resilient führen: das eigene Profil
  • Die sieben Faktoren der Resilienz – persönliche Bestandsaufnahme und Training der einzelnen Faktoren

Methoden

  • Praxisübungen
  • Impulsreferate
  • Gruppenarbeiten
  • Selbstanalyse
  • Erfahrungsaustausch
  • Best-Practice-Ansätze und Diskussionen

Termin 
06.11.–07.11.2019
Beginn am ersten Tag: 10:00 Uhr
Ende am letzten Tag: 16:00 Uhr
Leitung 
Margit Bieg
Ort 
Akademie Gesundes Leben, Oberursel
Seminarplätze
12–15
Seminar-Nr. 
fk 013
Stichtag für IB-Mitarbeiter*innen 
09.09.2019
Seminarkosten für Externe
450,- € (inkl. Übernachtung und Verpflegung)

Ansprechpartnerin 
Elke Lenoir-Smalley
Tel. 069 94545-491

Sie können sich hier
für das Seminar anmelden