Politische Bildung in den Freiwilligendiensten – Ansätze für die Seminararbeit

für Mitarbeiter*innen in den Freiwilligendiensten 

Im Mittelpunkt der Fortbildung steht die Auseinandersetzung mit Konzepten politischer und non-formaler Bildung. Hierbei geht es um die Verknüpfung von theoretischen, konzeptionellen und handlungspraktischen Fragen:

  • Was heißt eigentlich politisch?
  • Welche Konzepte gibt es?
  • Wie kann die Bildungsarbeit an den Standorten weiterentwickelt werden?

Ankerpunkt sind die Erfahrungen und die Bildungspraxis der teilnehmenden Fachkräfte.
 

Inhalt

  • Fachlicher Austausch über etablierte Formen der (politischen) Bildungsarbeit und Herausforderungen an den Standorten
  • Bildungstheoretische Perspektiven und konzeptionelle Impulse
  • Konzepte und Angebote politischer und non-formaler Bildung
  • Implikationen für die Bildungspraxis vor Ort, Reflexion und Entwicklung nächster Arbeitsschritte
     

Methoden

  • PowerPoint-unterstützten Impulsvorträgen
  • Arbeit in Kleingruppen
  • Diskussionsrunden
  • ggf. Textarbeit (gemeinsam lesen und diskutieren)
     

Termin 
16.11.–17.11.2021
Beginn am ersten Tag: 10:00 Uhr
Ende am letzten Tag: 16:00 Uhr
Leitung 
Andreas Thimmel
Stefanie Bonus
Ort 
Gustav-Stresemann-Institut,
Bonn
Seminarplätze 
10–15
Seminar-Nr. 
fwd2
Stichtag für Anmeldungen
16.09.2021
Seminarkosten für Externe 
390,- € (inkl. Übernachtung und Verpflegung)

Ansprechpartnerin
für inhaltliche Fragen
 
Daniel Moddelmog
Tel. 069 94545-220
Ansprechpartnerinnen
für organisatorische Fragen
 
Yvonne Keller
Tel. 069 94545-481
Elke Lenoir-Smalley
Tel. 069 94545-491

Sie können sich hier  
für das Seminar anmelden