Zielgruppenerreichung mit digitalen Tools

für Mitarbeiter*innen in der Jugend- und Sozialarbeit


Nicht zuletzt durch die Pandemie ist der Einsatz digitaler Werkzeuge zur Erreichung der eigenen Zielgruppen alltäglich und obligatorisch geworden. Soziale Einrichtungen können darüber Informationen vermitteln, Kontaktangebote machen und auch Zielgruppen ansprechen, die über die konventionellen Kanäle nicht erreichbar sind. Im Seminar werden nicht nur Werkzeuge vorgestellt, vielmehr geht es um das Entwickeln eigener Kommunikationskonzepte und Strategien, den Einsatz digitaler Tools sowie natürlich die rechtlichen Rahmenbedingungen.

Die Teilnehmenden werden zwischen dem 2. und 3. Termin in einer Selbstarbeitsphase Strategien zur digitalen Zielgruppenerreichung Arbeitsfeld- und Standortspezifisch entwickeln.


Inhalt

  • Überblick digitale Lebenswelten
  • Werkzeuge zum digitalen Arbeiten
  • Besonderheiten digitaler Kommunikation
  • Social Media als Kontaktkanal einsetzen
  • Videokonferenzsysteme und Messengerdienste
  • Werkzeuge zum kollaborativen Arbeiten
  • Werkzeuge zum Erstellen von Inhalten
  • Datenschutz, Urheberrecht & Co.
  • Konzeption eigener Kommunikationslösungen
  • praktischer Einsatz von Werkzeugen
  • zielgruppengerechte Kommunikation
  • Werbung in Social Media schalten


Methoden

  • Vortrag
  • Gruppenarbeit
  • Arbeit mit Tools
  • Auswertung und Diskussion

 

Termin 
28.09.–29.09.2022 sowie 13.10.2022
jeweils 10:00–15:30 Uhr
Leitung 
Sascha Dinse
Ort 
Online-Seminar
Seminarplätze 
20
Seminar-Nr. 
maf 210
Stichtag für Anmeldungen 
28.07.2022
Seminarkosten für Externe
245,- €

Ansprechpartner
für inhaltliche Fragen
 
Jochen Kramer
Tel. 069 94545-207
Ansprechpartnerinnen
für organisatorische Fragen
 
Yvonne Keller
Tel. 069 94545-481
Elke Lenoir-Smalley
Tel. 069 94545-491

Sie können sich hier  
für das Seminar anmelden