Texten und Sprechen in Leichter Sprache

 

für Mitarbeiter/-innen aus allen Geschäftsfeldern


„Capito! Ich habe verstanden!“
Gerade für Menschen mit Lernschwierigkeiten bedeutet Verstehen-Können einen Zugewinn an Handlungsspielraum und Selbstbestimmung. Informationen leicht verständlich zu gestalten, ist Ziel des capito-Netzwerks.

Leichte Sprache – das bedeutet leicht verständliche Sprache. Keine Schachtelsätze. Keine komplizierte Grammatik. Keine sprachlichen Bilder. Sondern: Kurze, klare Aussagen. Eindeutige Zusammenhänge. Keine gedanklichen Umwege.

Wie müssen Sie Informationen gestalten, damit Menschen mit Lernschwierigkeiten oder wenigen Deutschkenntnissen sie wirklich verstehen? Welchen Beitrag leisten die Personen aus der Zielgruppe bei der Erstellung dieser Informationen?

Die zweitägige Veranstaltung bietet Ihnen einen konzentrierten Einstieg in die Thematik anhand der folgenden Inhalte:

  • Grundlagen der Leichten Sprache: Ursprung, Entwicklung und gesetzliche Regelungen
  • Einführung in den capito-Standard für die verschiedenen Zielgruppen und in die Kriterien für Leicht Lesen
  • Kennenlernen verschiedener Leicht-Lesen-Produkte
  • Anwendungen der Kriterien bei praktischen Übungen mit verschiedenen extarten (zum Beispiel Fließtext, Flyer, Einladung oder Aushang, Text mit Regelcharakter)
  • Einführung in die Arbeit mit Prüfgruppen
  • Leicht verständliche Vorträge und Leichte Sprache im Gespräch anhand von Beispielen aus der Arbeit von capito Berlin und in Rollenspielen 
  • „Beratungssituation“ aus dem beruflichen Alltag der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Methode

  • 2-Tages-Workshop mit 16 Lerneinheiten 

Termin: 
14.11.–15.11.2018
Leitung: 
Andreas Wessel
Ort: 
Hotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Berlin
Teilnehmerzahl: 
10–16
Seminar-Nr.: 
maf 099
Stichtag für IB-Mitarbeiter/-innen: 
14.09.2018
Seminarkosten für Externe: 
390,- EUR (inkl. Übernachtung und Verpflegung)

Ansprechpartnerin für inhaltliche Fragen: 
Marina Sliwinski, Tel. 069 94545-180
Ansprechpartnerin für organisatorische Fragen: 
Elke Lenoir-Smalley, Tel. 069 94545-491

Sie können sich hier  
für das Seminar anmelden